Bauhaus-Museum eröffnet im Jubiläumsjahr in Weimar

Anlässlich der Gründung des Bauhauses vor 100 Jahren eröffnet in 2019 das neue Bauhaus-Museum in Weimar, das dem frühen Bauhaus gewidmet sein wird. Die Schätze der weltweit ältesten Bauhaus-Kollektion werden erstmals umfassend inszeniert.

Im Jahr 1919 gegründet und in Weimar ansässig bis 1925, zog das Bauhaus erst nach Dessau und später nach Berlin, wo es 1933 auf Druck der Nazis geschlossen wurde. Das Bauhaus gilt als einflussreichste Stilepoche in den Bereichen Architektur, Kunst und Design im 20. Jahrhundert und zählt heute zum Unesco-Welterbe. Zusammen mit dem Bauhaus-Museum, dem Neuen Museum und der Ausstellung zur Zwangsarbeit im Nationalsozialismus entsteht in Weimar ein neues Museumsquartier.

Im internationalen Architekturwettbewerb für das neue Bauhaus-Museum in Weimar hatte sich Professorin Heike Hanada (laboratory for art and architecture, Berlin) unter mehr als 500 Wettbewerbsteilnehmern mit ihrem Entwurf durchsetzen können. Die Architektur für das neue Bauhaus-Museum ist minimalistisch. Der geometrisch klare Kubus mit fünf Ebenen, die in zweigeschossige offene Räume ineinander übergehen, wird von der Stadtseite aus über ein großzügiges Foyer betreten. Vom Weimarhallenpark aus führt eine große Terrasse über das Untergeschoß ins Innere. Umlaufende Lichtbänder gliedern die Fassade und bilden einen regelmäßigen horizontalen Rhythmus. Nachts wird das Gebäude von diesen Lichtbändern erleuchtet, die dem gesamten Areal einen neuen Glanzpunkt verschaffen.

Freese Fußbodentechnik erhielt den Auftrag für:
1.100 m² Estrich
3.038 m² Terrazzo aus ARDEX Pandomo BG

Bildhinweis:
Suedostansicht mit Parkterrasse und Lounge im Parkgeschoss: © Heike Hanada Laboratory of Art and Architecture 2018
Eingangsportal mit Museumsvorplatz: Visualisierung durch bloomimages GmbH
Foyer mit dem Kunstwerk »Sundial for Spatial Echoes« von Tomás Saraceno, Visualisierung: Tomás Saraceno

Die Freese Fußbodentechnik GmbH gehört zur Freese-Gruppe.

Kontakt
Jörg Stengel
Tel: +49 (0)3672 / 42 91-0
Fax +49 (0)3672 / 41 07 82

So erreichen Sie uns

Stammsitz
Freese Fußbodentechnik GmbH 
In der Aue 7
07407 Remda-Teichel
Tel: +49 3672 / 42 91-0
Fax: +49 3672 / 41 07 82
E-Mail: fussbodentechnik@gtf-freese.de

Niederlassung Berlin
Freese Fußbodentechnik GmbH

Knesebeckstraße 20-21
10623 Berlin
Tel:  +49 30 / 31 80 78 96
E-Mail: fussbodentechnik@gtf-freese.de

Niederlassung Bremen
Freese Fußbodentechnik GmbH

Carl-Benz-Str. 29
28237 Bremen
Tel: +49 421 / 39 608-0
Fax: +49 421 / 39 608-550
E-Mail: fussbodentechnik@gtf-freese.de

Niederlassung Aschaffenburg
Freese Fußbodentechnik GmbH

Ringwallstr. 28a
63808 Aschaffenburg-Haibach
Mobil: +49 174 / 93 68 390
E-Mail: fussbodentechnik@gtf-freese.de

Kunstwerk im Foyer
Lounge im Parkgeschoss
x